Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

|

Fakultätsforschungsworkshop der Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn in Bad Arolsen

Der regelmäßig von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn veranstaltete Fakultätsforschungsworkshop fand in diesem Jahr vom 16. bis 18. September in Bad Arolsen statt.

Die Veranstaltung fördert den Austausch über Forschungsarbeiten innerhalb der gesamten Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Auch den Nachwuchswissenschaftlerinnen und ‑wissenschaftlern bieten sich hier gute Gelegenheiten, aktuelle Arbeiten vorzustellen und mit Mitgliedern aus allen Departments der Fakultät zu diskutieren und internes Netzwerken zu betreiben. „Die Fakultät hat diese Strategie erfolgreich verfolgt und durch die Bildung von Forschungsschwerpunkten eine klare Forschungsprofilierung ausgebaut“, konstatiert Prof. Dr. Claus-Jochen Haake, Prodekan für Forschung an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften.

Das Angebot stieß auf große Resonanz: Über 80 Fakultätsmitglieder, darunter 21 Professoreninnen und Professoren, nutzten die Gelegenheit, sich intensiv dem Austausch von Forschungsinteressen und ‑ergebnissen zu widmen.

Im Mittelpunkt des Forschungsworkshops standen in 14 Vorträgen und zwei großen Postersessions  aktuelle Forschungsfragen und Promotionsprojekte aus den verschiedenen Departments der Fakultät. Als Ergebnis einer Abstimmung unter allen Teilnehmenden wurden die Beiträge von Regina Ortmann (bester Vortrag) und Dominik Gutt (bestes Poster) ausgezeichnet.

Die Interdisziplinarität der Themen aus der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftspädagogik bot den Teilnehmenden die Gelegenheit, Einblicke in die unterschiedlichen Forschungsgebiete sowie ‑methoden zu bekommen und Anknüpfungspunkte für zukünftige gemeinsame Forschungsprojekte zu identifizieren.

Details zum Fakultätsforschungsworkshop:

wiwi.upb.de/forschung/aktivitaeten/forschungsworkshop/

Kontakt:
Prof. Dr. Claus-Jochen Haake, Tel.: 05251 60-3381, E-Mail: cjhaake(at)mail.upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft